Nie mehr ohne sie!

Nichts geht mehr ohne Haushaltsgeräte. Wer will schon, wie zu Omas Zeiten, noch mit Waschbrett oder mechanischer Kaffeemühle hantieren. Haushaltsgeräte nehmen uns einen Großteil der schweren körperlichen Arbeit ab. Unvorstellbar mit welchem körperlichen und zeitliche Aufwand das Waschen der Wäsche verbunden war. Waschmaschine und Trockner übernehmen heute für uns diese schweißtreibende Aufgabe. Notfalls noch mit dem Dampfbügeleisen oder der Haushaltsmangel nachbearbeitet, ist sie schnell wieder im Schrank. Sollte man dabei doch einmal ins Schwitzen geraten, hilft der Wasserspender am Comfort-Kühlschrank mit erfrischenden Getränken. Im Tiefkühler lässt sich alles einfrieren, was die Saison hergibt und im Kühlschrank halten sich Milch und Butter frisch. Schnell das Obst im Entsafter zu leckeren Säften verarbeiten und auch das Kaffee bereiten ist zu einem Erlebnis geworden. Milch aufschäumen oder schnell ein Espresso, kein Problem für moderne Kaffeemaschinen. Wir sind uns kaum bewusst, was uns Haushaltsgeräte alles abnehmen. Wären wir ohne sie, wären wir ziemlich hilflos.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter